Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Pinguine - Supporters !

Zuschauerinteressen vertreten - Nachwuchs fördern - Tradition pflegen

 

Willkommen auf der Homepage der Pinguine Supporters!

Mit über 700 Mitgliedern stellen wir die größte Interessenvertretung des Krefelder Eishockeys dar! Als Gesellschafter der Krefeld Pinguine und Mitglied beim KEV 81 unterstützen wir das Krefelder Eishockey!



Sommerfest 2019

Rückblick:

Als Gäste der Krefeld Pinguine waren die Spieler Philipp Kuhnekath, der Neuzugang Laurin Braun und Anna Hermanns als Vertreterin der Geschäftsstelle gern gesehene Gesprächspartner vor Ort. 
Der Wettergott war nicht freudig gestimmt, er scheint kein Eishockeyfan zu sein. 
Denn so wie beim letzten Fest, mussten wir auch bei der diesjährigen Feier dem Regen weichen und kurzerhand die Veranstaltung nach innen verlegen. Das hat die allgemeine gute, sehr fröhliche und ausgelassene Stimmung der über 70 Besucher, allerdings nicht im geringsten getrübt. 
Auch die Tombola mit über 30 Preisen, darunter 10 Trikots, 1 Schläger von Pitzi und dem Highlight des Abends, war ein voller Erfolg.
Die Kelle von Karel Lang mit allen Unterschriften der Aufstiegsmannschaft, gestiftet aus dem Fundus von Ruth Kremershof, wurde zuletzt als Hauptpreis verlost. 
Ein gelungener Abend, bei dem alle Anwesenden dazu beigetragen haben, dass wir aus dem Erlös ein weiteres Mikrosponsoring der 3. Reihe bei den Pinguinen buchen können. 
Vielen Dank 🖤💛🐧

Sport 1 -Live

Die SPORT1-Spiele im Überblick

Tag, Datum Uhrzeit Programm 
Freitag, 13. September 19:30 Uhr live Augsburger Panther – EHC Red Bull München
Sonntag, 15. September 17:00 Uhr live Adler Mannheim – Kölner Haie
Sonntag, 22. September 17:00 Uhr live EHC Red Bull München – Eisbären Berlin
Sonntag, 29. September 17:00 Uhr live Iserlohn Roosters – Düsseldorfer EG
Sonntag, 06. Oktober 17:00 Uhr live Pinguins Bremerhaven – EHC Red Bull München
Sonntag, 13. Oktober 17:00 Uhr live Krefeld Pinguine – Kölner Haie
Sonntag, 27. Oktober 17:00 Uhr live Adler Mannheim – Thomas Sabo Ice Tigers
Freitag, 01. November 17:00 Uhr live ERC Ingolstadt – Augsburger Panther
Sonntag, 03. November 17:00 Uhr live Düsseldorfer EG – Schwenninger Wild Wings
Sonntag, 17. November 17:00 Uhr live Adler Mannheim – Pinguins Bremerhaven
Sonntag, 24. November 17:00 Uhr live Eisbären Berlin – Augsburger Panther
Sonntag, 01. Dezember 17:00 Uhr live Kölner Haie – Iserlohn Roosters
Sonntag, 08. Dezember 17:00 Uhr live EHC Red Bull München – Adler Mannheim
Sonntag, 15. Dezember 17:00 Uhr live Grizzlys Wolfsburg – Eisbären Berlin
Donnerstag, 26. Dezember 17:00 Uhr live Schwenninger Wild Wings – Adler Mannheim
Sonntag, 05. Januar 17:00 Uhr live EHC Red Bull München – Grizzlys Wolfsburg
Sonntag, 12. Januar 17:00 Uhr live Straubing Tigers – Thomas Sabo Ice Tigers
Sonntag, 19. Januar 17:00 Uhr live Thomas Sabo Ice Tigers – Kölner Haie
Sonntag, 26. Januar 17:00 Uhr live Eisbären Berlin – Schwenninger Wild Wings
Sonntag, 02. Februar 17:00 Uhr live Eisbären Berlin – ERC Ingolstadt
Freitag, 21. Februar 19:30 Uhr live Straubing Tigers – Thomas Sabo Ice Tigers
Sonntag, 23. Februar 17:00 Uhr live EHC Red Bull München – Düsseldorfer EG
Freitag, 28. Februar 19:30 Uhr live Adler Mannheim – Krefeld Pinguine
Sonntag, 01. März 17:00 Uhr live Kölner Haie – Straubing Tigers
Freitag, 06. März 19:30 Uhr live Tbd.
Sonntag, 08. März 14:00 Uhr live Tbd.

Spielplan 2019/20

Neuer Vorstand gewählt

Bei der Jahreshauptversammlung der Supporters wurde natürlich auch ein neuer Vorstand gewählt. Es gab einen internen Wechsel.
Neue 1. Vorsitzende ist nun Ines Krebs, 2. Vorsitzender Frank Dufeu und Kassenwart Tina Hallen. Die ehemaligen Vorsitzenden wechseln in den Beirat. Der Beirat besteht nun aus folgenden Mitgliedern: 
Ralf Burtschell
Karsten Holderberg
Reiner Kemmler
Laurenz Keussen
Thomas Kirchrath
Ruth Kremershof
Andrea Leuchten
Nicole Paffhausen
André Schwittay
Vertreter bei den Gesellschaftern der Pinguine sind weiterhin Christian Weyers und Thomas Wengel.

mehr lesen

Das Team 2019/20 – Versuch einer Analyse

Die Goalies:

 

Endlich hat man auf der wichtigsten Position mal wieder vernünftig (offensichtlich) investiert. In engen Spielen kann ein 1A Keeper so oft den entscheidenden Unterschied machen und die 3 Punkte festhalten. Man sagt, dass ein Torhüter 25% der Qualität eines Teams ausmacht. In Krefeld hat der Torhüter natürlich auch immer eine besondere Bedeutung, schließlich hatte man in der Vergangenheit mit Müller Lankow, Duba und natürlich Karel Lang prominente Vorgänger. Man kann nur hoffen, dass sich Rynnäs in Krefeld und im Vereinsumfeld mit seiner Familie wohl fühlt. Nur dann kann er wohl konstant Höchstleistungen abrufen und dann automatisch auch zum Publikumsliebling werden. Es ist positiv, dass Cotrainer Beaulieu offenbar einen sehr entscheidenden Anteil an der Verpflichtung hatte (es gab im Vorfeld viele intensive Gespräche), denn er wird jeden Tag mit ihm zusammen arbeiten. Das lässt auf Nachhaltigkeit hoffen und dass beide Parteien wirklich mit Hochdruck zusammen arbeiten. Jeder sollte jetzt genau wissen worum es geht, und jeder weiß, woran man ist. Offensichtlich hat Rynnäs das ja überzeugt. Denn er hätte vermutlich anderswo mehr Geld verdienen können. Rynnäs gilt als Spätzünder, der sehr groß und athletisch ist und wenig rebounds zulässt. Mit 32 Jahren ist er erfahren, aber noch nicht zu alt, quasi im besten Torwartalter. Er war international unterwegs, in der AHL, KHL, Liiga und hat auch 3 Spiele für Toronto in der NHL gemacht. Für Krefeld eine Topverpflichtung.

mehr lesen

Die Situation im Sommerloch

Der Niederrheiner an sich ist ja prinzipiell kritisch, nörgelt gerne an allem rum und hat zu allem etwas zu sagen. Das muss grundsätzlich aber nichts mit Sachwissen zu tun haben, sondern resultiert eher aus dem momentanen Bauchgefühl.

Ich bin Niederrheiner und mein Bauchgefühl bezüglich der Pinguine ist erstaunlich positiv momentan. 
Ich habe nun 3 Jahre gelitten, es reicht nun auch. Aber erstaunlicherweise tut sich einiges im Eishockeysport in Krefeld. 
Die Geschäftsstelle überrascht mit erfrischend neuen Konzepten im Bereich Marketing und Sponsoring. Die Kartenangebote sind attraktiv und flexibel.
Die Kooperation mit dem KEV 81 lebt, eine Oberligamannschaft wird etabliert und dazu noch die Kooperation mit dem Topverein der DEL2. Wow, das ist mal ein Statement. 
Ein optimaler Ort für engagierte Nachwuchsspieler inklusive Internat und schulischen Optionen.
Mit 3 Eisflächen und der Unterstützung der Stadt ist dies wohl bundesweit vorbildlich.
Eine Chance auch für die Stadt Krefeld sich zu profilieren und in der Öffentlichkeit gut zu positionieren. Der Freizeitwert ist im Dunstkreis von Düsseldorf nicht unwichtig.
Viele Menschen, die dort arbeiten leben hier. 
Und nun schauen wir mal auf die neue Mannschaft: Ich muss mir die Augen reiben.

Da wird endlich strategisch vorgegangen. Man verpflichtet Spieler, die schon bewiesen haben, dass sie Leistung bringen. Die Mischung scheint zu passen vom Alter und der Erfahrung her.

Die Anzahl der verkauften Dauerkarten zeigt, dass der kompetente Krefelder Eishockeyfan dies auch spürt. Er gibt einen Vertrauensvorschuss, mal wieder. 
Aber diesmal sieht es wirklich ganz gut aus. Und wenn ich mich irre, dann muss ich eingestehen nichts, aber auch wirklich gar nichts vom Eishockey zu verstehen.

Aber dann gibt es nächstes Jahr trotzdem wieder eine Dauerkarte, denn dann kann der Niederrheiner wieder richtig rummeckern, was ja auch Spaß macht.
Aber es wird funktionieren!

Ach ja, die lieben Krefelder Politiker sollten nicht vergessen, dass die beiden Eishallen in spätestens 5 Jahren abbruchreif sind. Schon mal frühzeitig planen bitte!

Reiner Kemmler

2. Vorsitzender

Kontakt:                                   

Pinguine Supporters
Verein zur Unterstützung des Eishockeys in Krefeld e.V
Am Kleckers 24
47839 Krefeld

vorstand@pinguine-supporters.com
www.pinguine-supporters.com